Anzeige

Sonne! Nur im Norden noch bis Samstag bewölkt

aktuell, 12.10.2001

Das breit gestreckte Hoch „Olympia" liegt am Wochenende über Mitteleuropa und sorgt in Deutschland für „goldene Herbsttage". Allerdings ziehen zeitweise dichte Wolken durch den Norden und auch den Nordwesten. In den nächsten Tagen verschiebt sich das Hochdruckgebiet langsam nach Osten, so dass in der neuen Woche das immer noch recht freundliche Wetter im Westen durch ein paar Wolken getrübt wird.



Wetter Freitag nachmittag

Fast im ganzen Land scheint am Freitag nachmittag die Sonne von einem nahezu ungetrübten Himmel. Nur im äußersten Norden ist es heiter, in Mecklenburg-Vorpommern auch noch dichter bewölkt. Die Tageshöchsttemperaturen liegen im Nordosten bei 17/18 Grad, in Niedersachsen und Sachsen bei 20 Grad, entlang des Rheins und in Bayern werden bis zu 23 Grad erreicht.



Wetter Samstag

In der Nacht bleibt der Himmel im Norden noch bewölkt, ansonsten ist er klar oder nur leicht bewölkt. Die Temperaturen sinken auf bis zu 8 Grad im Osten ab, im Süden und Westen bleibt es mit 10 bis 12 Grad milder. In den Frühstunden bildet sich wieder verbreitet Nebel.

Nachdem sich am Vormittag der Nebel aufgelöst hat, scheint im Süden und in der Mitte Deutschlands überall die Sonne. In ungünstigen Lagen, wie zum Beispiel Flußtälern, kann sich der Nebel aber bis in die Mittagsstunden halten, so dass sich die Luft im Laufe des Nachmittags nur auf etwa 18 Grad erwärmen kann. Wo die Sonne mehr Zeit zum „Aufheizen" hat, wird es wesentlich wärmer; in Bayern und Baden-Württemberg können bis zu 24 Grad, in Köln sogar 26 Grad erreicht werden. Wieder einmal vom Wetter benachteiligt bleibt am Samstag der Norden, wo dichtere Wolkenfelder durchziehen und mit Temperaturen zwischen 17 und 19 Grad für einen grauen Gesamteindruck sorgen.



weitere Aussichten

Am Sonntag wird auch endlich der Norden von den Wolken befreit und das Quecksilber schafft den Sprung über die 20-Grad-Marke. Somit scheint am Sonntag wirklich im ganzen Land die Sonne und es wird mit Temperaturen zwischen 21 Grad in Berlin, 24 Grad in München und 25 Grad in Köln angenehm warm. Es ziehen jedoch im Westen und Nordwesten ein paar hohe Wolken auf, die den ansonsten blauen Himmel eintrüben. Dem insgesamt schönen Wetter tut das aber keinen Abbruch. Und: Für den Wochenbeginn steht noch kein Wetterwechsel an!

  Michael Klein
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos