Anzeige

Frühstart in den Wäldern

aktuell, 03.03.2021

Zecken in diesem Jahr bereits sehr aktiv - das sind die Gründe!

In diesem Jahr startete sie außerordentlich früh, die leidige Zeckensaison.

Zwar ist es nicht ungewöhnlich, dass schon Temperaturen zwischen 10 und 12 Grad die Biester "aktivieren" und ab 15 Grad aufwärts sie erst so richtig zu Hochtouren auflaufen. Dennoch melden uns Nutzer seit Ende Februar, dass sie bei Spaziergängen durch Wälder und Wiesen eine regelrechte "Zeckenpest" erleben würden.

Eigene Messungen mit Zeckentüchern (Foto), die wird jedes Jahr ab dem Spätwinter vornehmen, bestätigten diesen Eindruck. Für das hohe und frühe Zeckenaufkommen in diesem Jahr gibt es zwei Gründe - von denen zumindest einer nicht direkt mit der Belastungsempfindung der Vorjahre vergleichbar ist.

 

Zum einen wäre da der klimatische Aspekt. Trotz Kältephase im Februar ist auch der Winter 2020/2021 wieder zu warm gewesen - zum zehnten Mal in Folge. Zecken finden daher bereits in den Spätwintern gute Bedingungen vor, sich auf die Lauer zu legen.

Und dann wäre da noch die Pandemie, die uns in den letzten Tagen und Wochen mangels anderer Freizeitalternativen vermehrt in die Wälder lockt. Je mehr es die Menschen in die Wälder zieht, desto breiter natürlich auch das Angebot für die Parasiten und die Gefahr, selbst "Opfer" zu werden. Und desto mehr entsteht der Eindruck eines verfrühten Zeckenstarts.

Die Spinnentiere sind bei milden Wetter mittlerweile übrigens in ganz Deutschland zu finden. Sie übertragen die Borreliose und die gefährliche FSME (überwiegend nur in Süddeutschland), wogegen man sich impfen lassen kann.

Zecken bevorzugen ein feuchtmildes Klima. In Auen, im Wald und in feuchten Wiesen steigen die Temperaturen nicht zu hoch und es ist feucht.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos