Anzeige

ein Sturmtief zum Montag

aktuell, 12.10.2002

Wetter in der neuen Woche – windig und Regen

Entwicklung

Nur kurzzeitig bestimmt am Sonntag noch Zwischenhocheinfluß das Wetter im Westen. Im Norden und Osten ziehen noch die Überreste eines Tiefdruckgebietes ab. Zum Wochenanfang, natürlich mit dem Beginn der Herbstferien in NRW und vielen ostdeutschen Ländern, ziehen von Westen her neue Tiefdruckgebiete auf und bringen über Mitteleuropa immer wieder Regen. Es fließt allerdings milde Meeresluft nach Deutschland ein.

Wetter Sonntag

Depressives Herbstwetter gesucht ? Zwischen Borkum an der Nordseeküste, Schleswig-Holstein und Rügen an der Ostsee ist der Himmel grau. Auch in den neuen Ländern regnet es immer wieder aus einer geschlossenen Wolkendecke. Westlich davon in südlichen Niedersachsen, in NRW und südlich der Mittelgebirge ist es nach Nebel morgens nochmals heiter. Hier lacht zeitweise die Sonne bei 10-12 Grad. Im grauen Einheitsgewölk im Norden und Osten werden maximal 10 Grad erreicht.

Wetter Montag

Ein neues Sturmtief rauscht schon in der Nacht zu Montag heran. Im ganzen Land ist es am Montag bewölkt und es fallen Schauer, Besonders im Emsland und auf den Ostfriesischen Inseln wird es sehr windig. Sturmböen peitschen über das platte Land. Werte bis 13 Grad am Oberrhein und 10 Grad an der Ostsee.

Wetter ab Dienstag

Der Dienstag ist wechselhaft. Das Wetter kann sich zwischen Sonne und Wolken und Schauern nicht entscheiden. Werte um 12 Grad tagsüber und 7 Grad nachts.

Mittwoch und Donnerstag freundlicher. Nach Nebel gibt es etwas Sonne bei 10-12 Grad.

unwetter.de
  Karsten Brandt
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos