Anzeige

Wolken am Äquator von Afrika

Satellitenbild, 12.10.2007

Weite Teile der Sahara zeigen sich am Freitag Mittag wolkenlos. Die hellen Flächen kennzeichnen Sandflächen. Weiter nach Süden wird die Landoberfläche dunkler, hier beginnt der Regenwald. Während im Nordsommer die Innertropischen Konvergenzzone (ITZ) mit Schauer und Gewitter bis an den grünen Rand reicht, ist sie nun schon etwas nach Süden verlagert. Ziemlich scharf kann man eine Grenze ausmachen, wo die Bewölkung und damit die Schauer und Gewitter und die ITZ anfangen. (Bildquelle: NERC Satellite Receiving Station, Dundee University, Scotland, http://www.sat.dundee.ac.uk/)
  sit
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos