Anzeige

Satellitenbild

Satellitenbild, 10.09.2019

Hochdruckzone über Mitteleuropa

Über Mitteleuropa hat sich eine schwache Hochdruckzone aufgebaut. Dadurch können die Wolken wieder häufiger der Sonne Platz machen.

Das Tief im Bereich der Ostsee, welches gestern dem Nordosten unseres Landes reichlich Regen bescherte entfernt sich nun allmählich mit seinen Wolken nach Norden.

Südöstlich von Frankreich haben sich über dem warmen Mittelmeerwasser mächtige Gewittercluster gebildet.

Sonst scheint neben meist nur lockeren Wolken recht häufig die Sonne.

Die Regenwolken über dem Atlantik überqueren große Teile der Britischen Inseln und erreichen morgen im Tagesverlauf in abgeschwächter Form auch den Westen und Nordwesten unseres Landes.

 

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos