Anzeige

Sparen und Schützen

Neue Energien, 27.07.2022

Tipps zum richtigen Heizen

Nicht nur unser Geldbeutel leidet gerade unter den Folgen "falschen" Heizens; auch unsere Umwelt. Mit diesen Tipps sparen Sie effektiv Heizkosten und leisten zugleich einen Beitrag für die Umwelt!

1. Häufig sind die Wohnungen zu warm. Temperaturen von 21 bis 23 Grad C müssen nicht sein, meist reichen im Wohnzimmer 20-21 Grad C.

2. Im Schlafzimmer darf es auch kühler sein: 16 bis 18 Grad C reichen hier aus. Aber auch 15 Grad C sind noch OK, wenn man warme Decken hat. 

3. Nachts sollte die Temperatur generell etwas abgesenkt werden. Doch nicht zu viel, da am Morgen sonst nicht genügend Wärme zum Aufheizen zur Verfügung steht.

Halten Sie sich immer vor Augen: Jedes Grad, welches die Heizung abgesenkt wird, spart sechs Prozent Energiekosten ein!

Bild: Achim Otto

4. Für saubere und freie Heizkörper sorgen, damit die Wärme an die Luft kommt. Möbel oder Vorhänge sorgen etwa dafür, dass sich die Wärme nicht im Raum ausbreiten kann. Förderlicher sind da schon geschlossene Rolläden - sie mindern den Wärmeverlust über die Fenster.

5. Schnelles querlüften, mehrmals am Tag (zwei Fenster für 1-2 Minuten öffnen).

6. Heizkörpernischen abdichten bzw. mit Reflektionsfolie versehen - kann bis zu 10 % Einsparung bringen

7. Eine mittlere Stellung beim Thermostat reicht völlig und spart Heizkosten (3 ist optimal).

8. Auch wenig oder ungenutzte Räume sollten nicht komplett unbeheizt sein. Zum einen wird bei einem kompletten Wiederaufheizen deutlich mehr Energie verbraucht als wenn er zuvor niedrig beheizt wurde. Zum anderen neigen ausgekühlte Wände, die Raumtemperatur sollte 15 Grad nicht unterschreiten, zur Schimmelbildung.   

9. Das beste und modernste Heizsystem bringt wenig wenn die Wände nicht gedämmt sind - eine moderne Fassadendämmung, etwa mit einem Wärmedämmverbundsystem (WDVS), kann in der Regel auch bei älteren Gebäuden angebracht werden. Sie sorgt dafür, dass die Wärme im Sommer vor der Türe bleibt und im Winter nicht nach außen strömt. Auf eine gute Isolierung ist in diesem Zusammenhang auch bei den Heizungsrohren zu achten, erst recht wenn sie durch un- oder wenig beheizte Räume verlaufen.
 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos