Anzeige

Warmfront sorgt kurzzeitig für Beschwerden

Fit bei jedem Wetter, 12.10.2016

Das sollten Wetterfühlige nun beachten.

Eine kühle und unbeständige erste Wochenhälfte liegt hinter uns. Zumindest was die Temperaturen betrifft, geht es bis zum Wochenende aber wieder aufwärts: Auf Höchstwerte bis 20 Grad C kann das Thermometer bis Sonntag steigen.

Was der Freizeitgestaltung und der Kleidungswahl dienlich ist, bedeutet für die unzähligen Wetterfühligen, dass sie sich nun verstärkt auf Beschwerden einstellen müssen.

Warmfront im Herbst - so wirkt Sie auf Wetterfühlige und -reagierende!

Eine Warmfront im Herbst führt mit der Zufuhr feuchtwarmer Luft zu unterschiedlichen, meist negativen Reaktionen bei Wetterfühligen.

Die Luftqualität ist während dieser Wetterlage nur mäßig.

Bild: Achim Otto

 

Wetterwirkung

Die Wetterlage bringt im Herbst meist ungewöhnlich warme Temperaturen. Milchiger Himmel und selbst im Oktober und November Temperaturen um die 20 °C wirken fast schon hochsommerlich. Der Körper hat sich eigentlich schon an die kühleren Temperaturen gewöhnt. Die Aufgleitvorgänge der Mittelmeer- und Saharaluft belasten besonders psychisch.

Krankheitsanfälligkeit während der herbstlichen Warmfront

 

Was können Sie tun?

Den Wirkungen des Wetterwechsels können Sie mit viel Aktivität an der frischen Luft und nachfolgenden Erholungsphasen begegnen.

Gerade im Herbst gibt es im Garten und auf dem Balkon einiges zu tun. Die frische Luft und die leichte Bewegung wird Ihnen gut tun. Der Schlaf wird besser und Sie vertragen den Luftmassenwechsel mit einfließender Warmluft besser.

Hier geht es zu unserem aktuellen Biowetter!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos